collage01-header.jpg

Willkommen bei der Stiftskirche Stuttgart

Liebe Gemeindeglieder,
stiftskirche aussen01_medliebe Besucherinnen und Besucher unserer homepage,

Das große Buch der Psalmen, das uns in den Stuttgarter Kirchen in diesem Jahr besonders begleitet, endet mit dem Satz:

„Alles, was Odem hat, lobe den Herrn!" (Psalm 150,6)

Alles menschliche Tun, jede Äußerung in Lob, Dank, Klage und Bitte läuft auf diesen Satz zu: Alles, was atmen kann, soll Gott den Schöpfer loben. Seine Güte ist groß und unbegreiflich, sie ist so weit wie der Himmel und so wenig fassbar wie der Zug der Wolken.

Der letzte Vers der 150 Psalmen fordert zum Lob auf, egal, was vorher war. Die Beter der Psalmen blenden Anderes nicht aus: auch Klage und Bitte haben einen wichtigen Platz. Die Beter klagen Gott die Dinge, die sie von Gott her nicht verstehen, und sie bitten ihn um Gesundheit, um eine gute Ernte
und um Bewahrung auf der Reise.

Am Ende aber läuft das menschliche Reden Gott gegenüber auf das Lob hinaus, weil wir als Menschen zu Gott gehören. Das Lob Gottes ist immer ein Lob des Schöpfers, der uns geschaffen hat, der diese Welt geschaffen hat und erhält, der uns Schuld und Sünde vergibt und uns ein Leben in seinem Haus anbietet.

Paul Gerhardt fasst das in seinem berühmten Lied „Geh aus, mein Herz" in einer Strophe zusammen:

Ich selber kann und mag nicht ruhn,
des großen Gottes großes Tun
erweckt mir alle Sinnen.
Ich singe mit, wenn alles singt,
und lasse, was dem Höchsten klingt,
aus meinem Herzen rinnen.
(Evangelisches Gesangbuch Nr. 503,8)

Ich wünsche Ihnen besonders in diesen Sommermonaten die Freude an Gottes Schöpfung, die Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer und in den Ferien Ruhe und Zeit, über diesen Schöpfer nachzudenken, ihn zu loben und ihm zu singen.

Mit herzlichen Grüßen – auch von Citydiakonin Cornelia Götz


Stiftspfarrer Vosseler

Ihr Stiftspfarrer

Weiterlesen...

 

 

Ergebnisse der Kirchenwahl 2013

Am 1. Dezember 2013 wurde der neue Kirchengemeinderat der Stiftskirche gewählt. Hier erfahren Sie die Ergebnisse:

Weiterlesen...